Schei*endrecken, oder Rechtschaffen wütend

Surgical_stapler_&_cutter_linearDass die Kollegen in der anderen Klinik Murks gemacht haben sieht der Oberarzt auf den ersten Blick. Zuwenig weg geschnitten und das Ganze dann auch noch falsch vernäht und geklammert. Auch die dazu gerufenen Spezialisten nicken. Das muss noch einmal operiert werden, da führt kein Weg dran vorbei. Der Eingriff wird dieses Mal allerdings aufwändiger, eine andere Technik ist vonnöten, die verpfuschte OP hat Narben hinterlassen, die deutlich größere und auch risikoreichere Schnitte erfordern. Wie einschneidend es wirklich ist, wird man erst unter der Narkose sehen.
Eine deutlich längere Verweildauer ist einzuplanen.
Dieses Jahr wird das nichts mehr, aber für Anfang Januar könne ich gleich einen Operationstermin bekommen.

Sehr freundlich, aber da habe ich Geburtstag.

Kein Problem, dann eben in der Woche drauf.

Wäre ich keine Katastrophenchronistin, würde ich jetzt verzweifeln.
So aber fluche ich wie ein Seefahrer und freu mich drauf, wenn´s irgendwann vorbei und überstanden ist.

————————————————————-

 

 

(Bild: „Surgical stapler & cutter linear“ von ignis – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons – http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Surgical_stapler_%26_cutter_linear.JPG#mediaviewer/File:Surgical_stapler_%26_cutter_linear.JPG)