Der Kanzler ist von der (LKW)-Garage gestürzt und lag bewusstlos im Garten. Nachbarn alarmierten die Feuerwehr, die ihn, weil das Grundstück verschlossen war über den Zaun heben musste, um ihn zu bergen.
Auf eigenen Wunsch und gegen ärztlichen Rat (Blutverdünner) wurde der Kanzler am nächsten Tag aus der Klinik entlassen, stürzte kaum Zuhause angekommen erneut, schlug wieder mit dem Kopf auf, und lag blutend im Haus, bis die Kanzlergefährtin, die ihm als Souvenir ihrer USA-Reise Corona mitgebracht hat, ihn fand.
Es geht ihm schlecht, ich bin in großer Sorge.


Zu meinem eigenen Entsetzen brülle ich mitten auf der Köpenicker Straße die liebe Malerin an, als sie mir zum 5. Mal ein alkoholfreies Bier anbietet und ich zum 5. Mal ablehnen muss.
(Fuß und Knie geht es deutlich besser, immerhin).

10 Kommentare zu “

  1. Irgendwann ist es so weit. Als meine Mutter alleine lebte und stürzte, hat sie mit einem Löffel so lange gegen das Heizungsrohr geschlagen, bis die Nachbarn sie hörten. Ich wünsche dem Kanzler gute Besserung und Einsicht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..