Es passieren auch gute Dinge: der Herr Ackerbau jätet wieder
und ist inzwischen sogar heimlicher Herrscher über die gärtnerischen
Aktivitäten des Grünflächenamt Mitte geworden.
Wie das den Spatzen gefällt, wird sich zeigen. Ich begrüße es!

Es ist Sommer und die seit Tagen herbeikrakeelte Hitzewelle soll
heute endlich einrollen. Keine 45 Grad wie von den Medien
herbeigefiebert, aber 40 könnten es werden, irgendwo in Deutschland.
In der Nachbarschaft gibt es eine Tiefgarage mit Ausblick.
Wann mmer ich dort vorbeikomme, streift modrige Kühle meinen geplagten Körper und meine anhaltende Anosmie bewahrt mich vor schlechten Gerüchen.
Sobald dieser Text fertig gestellt ist, sammle ich meine Hunde ein, packe den Rucksack und mache mich auf den Weg dorthin.

5 Kommentare zu “

  1. Ähnliche Strukturen wie in der Tiefgarage findet man bei uns im Keller. Theoretisch müssten wir nicht mal das Heim verlassen, um uns während der Hitze runterzufrieren. Da, wo früher (und früher ist in diesen Zusammenhängen 25 Jahre her) Eierkohlen und Briketts für die Zimmeröfen lagerten und wo es heute noch streng danach riecht, nach Schornstein und rußenden Eierkohlen. Zwischen Ende 1986 – 92 fuhr er regelmäßig vor, der Kohlenhändler und sein süchtiger Sohn, und ließ seine schwarze Ware hinabregnen in den Kellerraum.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..