Zeitlupe

Beim Erwachen greife ich nach meinem Handy. Es ist drei Uhr morgens und eine ungelesene Mail wartet auf mich. Die Buchstaben verschwimmen vor meinen Augen. Ich versuche das Tablet einzuschalten und nicke dabei ein.

Als ich das nächste Mal die Augen öffne, ist es immer noch dunkel draußen und vollkommen still. Nur die Tigerkatze schnurrt kaum hörbar neben mir. Der kleine Körper vibriert. Ich stecke die Nase in ihr Fell und döse weg.

Mit ausgestreckten Armen und wie in Zeitlupe mit den Beinen paddelnd, tauche ich ganz langsam durch lagunenblaues Wasser auf ein warmes Licht zu. Weich umspült mich mein Haar,  ich bin glücklich.

Später finde ich eine sms, die ich in der Nacht an mich selbst geschickt haben muss.

Dort steht:

beim sterben durch den erinnerungspool anderer hindurchschwimmen,
eintauchen in fremde träume

/ grütze und algenteppich

 

13 Kommentare zu “Zeitlupe

  1. Grütze und Algenteppich … ich hörte vor ein paar Tagen ein Interview mit Anselm Kiefer, der sagte, dass alle Sehnsucht der Menschen von dem Wunsch herrührt wieder zurück ins Meer zu kommen – schwimmend im Alleins, füge ich hinzu und danke für diesen Beitrag.
    Herzlichst,
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.