Blind II

32588063963_f608be7810_z

Auf dem Weg zum Supermarkt passiert es plötzlich. Scheuklappen, Schwindel, Brennen und Druck im Hinterkopf, Augenflimmern. Es sind 30 Grad und mir klappern die Zähne. Ich weiß nicht wie ich es in den Markt und zu dem Regal mit den Müsliriegeln schaffe. Blindlings greife ich nach dem erstbesten, Inhaltsstoffe und Verträglichkeit spielen keine Rolle. Alles verschwimmt vor meinen Augen und Panik überfällt mich. Die letzte Ohnmacht liegt viele Jahre zurück. In Paris, im Café nebenan, wo ich auf Eric wartete, mit dem ich diese eine, unsere letzte Nacht verbringen wollte. Kurz ehe er eintraf, ging ich beim Bezahlen meines Milchkaffees zu Boden.

 

Mit zitternden Händen reiße ich jetzt das Papier auf. Beim Abbeißen wird mir schwarz vor Augen, mein Herz rast, mir ist heiß und kalt, ich halte mich fest und versuche mich auf das Kauen zu konzentrieren. Schlucken, bloß schlucken. Mit geschlossenen Augen stehe ich da und atme konzentriert, um mich herum Hallenbaddröhnen. Weit weg und unter einer fernen Glocke die stumme Geschäftigkeit der Einkaufenden. Das Sirren der Kühltruhen, klappernde Einkaufswagen, gedämpfte Stimmen. Jemand geht dicht an mir vorbei. Ich fühle die Nähe eines Körpers. Dann der Geruch nach Deo und einem weiß gefliesten, tageshellen Badezimmer. Flipflops. Es ist wie damals auf dem Teppichboden im elterlichen Wohnzimmer. Unten im Haus der Vater, der alle Stunde die Treppe hinaufsteigt, um mit seiner Stablampe in mein blindes Auge zu leuchten. Nach ein paar vergeblichen Minuten verschwindet er wieder, ich horche seinen Schritten hinterher und bleibe zurück in meiner Dunkelheit und mit den Klängen der Welt.

 

Den angebrochenen Riegel in den blaukalten Fingern taste ich mich wenig später zur Kasse. Unterzuckert, flüstere ich und mein Kinn zittert. Die Kassiererin nickt.

Ich fühle mich sehr schwach und klein.

 

 

 

 

 

 

Bild: untitled, Yo´Papa, flickr
Copyright: Alle Rechte vorbehalten
Mit freundlicher Genehmigung/ with friendly permission von Yo´Papa. Thanks a lot!

8 Kommentare zu “Blind II

  1. So ist wohl ein Auge blind geblieben, Tikerscherk? Hat das mit der Macula zu tun?
    Kann der Schwindelanfall von zu niedrigem Blutdruck kommen?
    Vielleicht hilft etwas Wasser trinken? Auch gut atmen und ausruhen!
    Mit Zucker Therapie habe ich keine Erfahrung. Aber anscheinend hat Zuckeressen geholfen, ja?
    Ich bin in einem Auge blind von Macula Hole. Mir wird es manchmal schwindelig wegen zu niedrigem Blutdruck. Auch an einem warmen Tag ist es mir schon einige Male so kalt geworden, dass ich zu zittern anfing.
    Best wishes, Aunty Uta

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.