Richtfest oder The Unknown Audience

139247418n03_h.jpg

Der Weg nach Marzahn führt mich am Biss-Tro und der offenbar dazu gehörenden Kost-Bar vorbei. Die fünfspurige Straße ist dicht befahren. Der Hintermann drängelt. Im Rückspiegel ragt silbern der Fernsehturm ins dräuende Dunkelgrau. Ein Geschäft zur Linken nennt sich Silver Plast. Im Laden daneben wird Berufsbekleidung und Imagekleidung feilgeboten. Mir fällt der Alkoholiker ein, der jeden Vormittag zu seiner Trinkergruppe auf dem großen Platz stößt und stets eine Arbeiterhose mit Zollstock in der Seitentasche trägt. Ob er den Männern jedes Mal die Geschichte von der verlängerten Mittagspause und dem bevorstehenden Richtfest auftischt und ob seine Beerbuddies ihm diese nach der siebten Flasche endlich abkaufen und ob sie ihn, während sie rauhbeinig herumlamentieren und johlen und krakeelen insgeheim bewundern, weil er der Einzige in der Runde ist, der sich scheinbar eine gesicherte bürgerliche Existenz bewahren konnte.

Image, denke ich, ist ja irgendwie alles. Sich selbst erfinden. Eine Rolle in der man sich für präsentabel und liebens- oder wenigstens bewunderns- zur Not auch nur für fürchtenswert hält. Twitter ist Imagepflege in Reinform. Eine Bühne auf der Jeder Alles sein kann und wo alle Welt so tut, als möge und bewunderte und wertschätzte man einander, als schenkte man dem anderen Glauben (was für eine schöne Formulierung!) oder zumindest Beachtung. Des Kaisers neue Kleider. Barock! Total Barock! riefe jetzt die Schauspielerin mit weißgepuderter Perücke und rotem Herzmündchen im zeitlosen Gesicht.

 

Niemand möchte Gejammere und immer nur bad news hören. Leuchten möge es. Scheinen. Weshalb sollte man sich das Elend  reinziehen, zumal wenn´s noch nicht mal richtig zur Sache, also zu Ende geht. (Spring, spring!), wenn´s doch nur Mittelmaß oder halbherzig ist.
Der Mann, der immer wieder ins Hospiz gebracht wird, immer wieder Abschied nehmen muss und sich dann doch berappelt und noch einmal aufschwingt, bis schließlich niemand mehr die Kraft und die Tränen hat ihn zu begleiten. Anteilnahme versiegt auf dem trockenen Boden der Vergeblichkeit. Auch so ein Kalenderblättchenspruch. Ich sollte umsatteln.

Überall in der Welt sterben die Menschen. Das Nordseemädchen ändert nachts um 1.36 Uhr ihr Profilbild. Eine Kerze, ein gerahmtes Foto. Es tut mir so Leid.

Aber das ist nur die eine Seite, die sonnenabgewandte des Mondes. Andere Dinge sind schön und machen mir Freude. Zum Beispiel durchschlafen und mit Kaffeeduft begrüßt werden am Morgen. Oder die Schwester am Telefon deren Sohn gerade zu Besuch ist. Gulasch gibt es, sagt sie, und ich kann hören wie glücklich sie die  Erwartung des gemeinsamen Abendessens macht.

Auch das Tölchen im Sommerkleid hat einen neuen Schub Lebensenergie. Fröhlich schüttelt sie ihren Biber und knurrt den alten Stoffesel an.
Die Tigerin indes hat sich aufs Markieren bzw Protestpinkeln verlegt. Ich ermögliche ihr den freien Zugang zum Duschabfluss. Sehr ungern zwar, aber besser, als wenn sie verstohlen die Strümpfe des Bekannten besudelt.

Der Kanzler, der wunderbar Wahnsinnige, erzählt von einem fremden Mann, der ihn aus dem Auto heraus angesprochen habe und den er schließlich mit nach Hause nahm, weil dieser ihm ein Geschenk machen wollte. Das Präsent entpuppte sich als ein zugegebenermaßen recht schöner und sportlicher Mantel. Irgendwann im Laufe der Anprobe schnappte der Unbekannte sich das Portemonnaie des Kanzlers, nahm es ihm aus der Hand, fischte alle Scheine heraus und zog schließlich zufrieden von dannen. Wie froh ich bin, dass weiter nichts passiert ist. Keine Platzwunde oder schlimmeres. Der Kanzler aber lacht und nennt die Geschichte Der betrogene Betrüger. Warum, weiß er allein.

7 Kommentare zu “Richtfest oder The Unknown Audience

  1. das ganze pralle Leben kommt mir mal weder in deinem heutigen Beitrag entgegen, ich seufze, ich freue mich, ich schüttel mich, fühle mit, atme ein, atme aus … ja, alles ist da, das ganze pralle Leben!
    herzliche Grüße, Ulli

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.