Hihi! Hilfe!

6872330885_e7c07d0751_z.jpg

Ende nächster Woche wird endlich ein Urteil fallen.
Vorher müssen die Beklagte und ich uns auf einen richterlich angebotenen Vergleich einigen. Oder nicht.
Der Vergleich ist tatsächlich ziemlich gut und fair.
Der Haken: die finanzielle Sicherheit, die ich der Gegenseite bieten soll, falls im Hauptverfahren dann doch festgestellt werden sollte, dass ich bis zur endgültigen Entscheidung meines Falles zu Unrecht die notwendige Behandlung (die seit vielen Jahren unstrittig war) erhalten habe, habe ich leider nicht. Hätte ich Abertausende in der Pipeline, hätte ich mir diese Qual der letzten Monate gar nicht erst angetan und meine Behandlung einfach selbst bezahlt.

Es ist schon ein bisschen verrückt, wenn man wegen des totalen fiannziellen Burnouts vor Gericht um Hilfe bettelt, nachweist, dass auf dem Konto nur noch ein zweistelliger Betrag vorhanden ist, man keinerlei Vermögenswerte besitzt, außer einer uralten, wertlosen Karre, darlegt, dass man bereits ein sehr hohes Privatdarlehen aufnehmen musste, um sich überhaupt noch über Wasser halten und sich auf eigene Kosten  behandeln lassen zu können, wenn man dann dennoch  aufgefordert wird, finanzielle Sicherheiten im 5stelligen Bereich zu bieten, um Hilfe zu erhalten. Hihi!
– Hilfe!

Nächste Woche also.
Falls ich dann immer noch nicht weiter komme, muss ich im Eilverfahren 1 Instanz höher.
Sehr aufregend das.

Tinnitus rechtes Ohr.

 

 

 

 

 

 

Bild: Alejo, teilatuz teilatu, flickr
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

22 Kommentare zu “Hihi! Hilfe!

  1. Um an deutschen Gerichten weit zu kommen benötigt man eine Menge Geld:
    a, für den wirklich guten Anwalt
    b, falls man weiterklagen will eine Summe in Höhe der Gerichtskosten etc.
    c, beim Vergleich bekommt der Anwalt übrigens mehr Geld als beim Gewinn/Verlust
    Fazit: Rechtssprechung ist nicht unbedingt das eigene Rechtsempfinden….

    Gefällt 3 Personen

  2. Reicht es wenn ich einfach nur sage Ich versteh dich (inklusive der Bettelei vor Gericht…)?

    Tinnitus: Meiner ist dauerhaft, ich habe also seit Jahren nie Ruhe, Wärmflasche in den Nacken, wenn du das aushältst könnte helfen. Meiner kommt zwar durch die kaputten Nerven, aber die Wärme im Nacken beruhigt auch bei anderen Gründen. Vielleicht tut es dir auch was Gutes.

    Gefällt mir

    • Das reicht und das tut mir gut und überhaupt: danke!
      Du hats dauerhaften Tinnitus? Oweh! Ich leide ja schon unter dem bisschen Gepiepse von rechts. Mein Kopf tut weh. Magenschmerzen hab ich. Ohne Pillen könnt ich gar nichts essen. Was Stress so mit dem Körper macht…

      Weisst Du, das Schlimmste an der Sache ist die Ohnmacht und dieses Gefühl, dass man mir meinen Platz in der Mülltonne zuweisen möchte. Es ist zT wirklich erniedrigend, was hier so läuft.

      Gefällt mir

      • Streggenommen hatte ich als Kind schon welchen durch die Skelettschäden, da die eine Seite durch den Sauerstoffmangel nicht gleich mitwuchs, und das schon Nerven einklemmte. Als Kind habe ich das aber nicht artikulieren können. Seit der Kiefer sich so verschoben hat und nach der Kopf-OP ist der Tinnitus dauerhaft, geht auch aufs Hören. Deshalb komme ich mit Nebengeräuschen oder Musik nebenher nicht klar, Man kann sich drangewöhnen, aber zeitweise, besonders in Schmerzzuständen ist er sehr präsent. Ich kann durch die Kopfschmerzen durch den Zustand nach OP zeitweise nicht scharf sehen oder stehen und wenn sich dann alles zusammenzieht, dann ist der am gröbsten von der Lautstärke her. Der, wenn ich den Mund nicht aufbekomme ist managebar. Ich habe bestimmte Playlisten, die mich dann persönlich beruhigen.

        Deinen letzten Absatz kann ich sehr gut verstehen. Wenn ich keine unentgeltlich arbeitenden Assistenten hätte, wäre ich schon ganz woanders.

        Gefällt 1 Person

  3. Wo lebst Du eigentlich? Hast Du Deutschland verlassen? Das geht doch gar nicht, dass Du nicht versichert bist. Auf jeden Fall wünsche ich Dir Glück und Du findest eine guten, barmherzigen Richter vor.

    Gefällt mir

  4. Viel Glück auch von mir. Absurd das Ganze und doch irgendwie absolut symptomatisch für vieles, was passiert. Das Gefühl der Erniedrigung, von dem Du in einem Kommentar schreibst, kenne ich, nur dass es bei mir wenigstens nicht um Leben und Tod geht.
    Sei gegrüßt!

    Gefällt mir

    • Tut mir Leid, dass Du ähnliche Erfahrungen machen musst. Ich bin so unglaublich müde davon und auch so desillusioniert. Bisher wähnte ich mir immer noch einigermaßen sicher. Jetzt weiß ich, dass das Leben ganz schnell aus den Fugen geraten und man nichts dagegen tun kann.
      Liebe Grüße!

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.