Im Bällebad

5818731143_f42b356871_z

So, geklagt ist. Gleich zweimal. Nicht länger in der heimischen Tränenkammer, all by myself, sondern trompetenlaut vor Gericht.

Außerdem habe ich ein Darlehen aufgenommen, um weiterhin die notwendigen Behandlungen bezahlen zu können und jetzt warte ich auf eine Lösung ehe das Geld aus geht.

Normalerweise wären längst ein paar Texte fällig und in meinem inneren Kalender steht für den 14. Januar ein nicht einmal begonnener Gemüsebeitrag. Aber es hakt im Kopf und ich kann nicht schreiben. Was hier seit Monaten passiert ist anstrengend und grotesk und so verrückt, dass man es gar nicht erzählen kann, ohne selbst für übergeschnappt gehalten zu werden. Ich mag den Mist nicht auch noch hier breittreten.

Auch für Andere ist gerade Ausnahmezeit. Flughunde fallen in Australien zu Tausenden von den Bäumen und sterben. 50 Grad hat es dort. In den USA indes regnet es vereiste Leguane und die Krokodile frieren ein. Minus 78 Grad waren es dort in einer Nacht.
Wir in unserem sicheren Europa schippern derweil jemütlich vor uns hin. Aber auch das soll sich langfristig ändern, lese ich: Hochwasser.

Wetter und Klima sind irgendwie nicht das Gleiche, sind aber eng miteinander verbandelt und wer in der kalten Jahreszeit der Sonne hinterher reist, sollte diesen Aspekt im Auge behalten.

 

//

 

Eine Familie hat ein Kitz in ihrem Hause großgezogen. Jetzt reift es zum Bock. Es steht zu befürchten, dass dieser den Hausherren in Bälde zu Rangkämpfen heran ziehen wird. Deswegen soll das Tier nun in einen Wildpark abgegeben werden.

//

 

In das nachmittägliche Schlafzimmer sickert weißes Licht. Stimmen steigen von der Straße herauf. Die Katze macht Milchtritt auf meinem Bauch.

Ich möchte liegen bleiben.

 

 

 

 

 

 

Foto: on a road fork, Misha Maslenikov, flickr
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/

18 Kommentare zu “Im Bällebad

  1. Nicht liegen bleiben, sondern weiterhin aufstehen und trompeten vor Gericht und überall!
    Ich las heute, dass Schmetterlinge schon 21tausend Jahre alt sind. Grüßen Sie das Tölchen und …. alles Gute!!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.