Die Muskatnuss in der Pofalte

14978694107_51dab78899_z.jpg

Geht ein Dackel die Treppe rauf, kriegt er eine Lähmung. Legt man ein Kaninchen eine Minute lang auf den Rücken, versagt sein Herz. Gebiert eine Kuh ein Kalb, wird das Kleine von allen anderen Kühen auf der Weide abgeleckt. Nach großen Kriegen kommen deutlich mehr Jungs als Mädchen zur Welt. Die Bevölkerungskurve Italiens weist in der Zeit des Abessinienkriegs einen Buckel bei der Geburtenkurve von Jungen auf. In den Tropen hingegen werden immer und stets mehr Mädchen als Jungen geboren. Man vermutet einen Zusammenhang mit dem Klima (warm und feucht).

Früher sagte man zu Jungen Knaben oder Buben. In Bayern gibt’s noch immer Buam. In der Schöneberger Knabenschule sind jetzt Geflüchtete untergebracht.

Die Blumenzwiebel weiß, wann sie loslegen muss und in welche Richtung es geht, wie auch die Fliegen ihr Ziel in Sekundenschnelle finden.

Jemandem „den Arsch abputzen“ zu müssen, scheint der Gipfel an Unzumutbarkeit von Arbeit zu sein. Der Butlerberuf immerhin lebt wieder auf. Gönnen Sie sich endlich eine Putzfrau, verlangt die FAZ, die sich selbst gerne mit Pünktchen schreibt (F.A.Z.), und deren Leserschaft, wenn man nach den Beiträgen in den Foren geht, auch immer dümmer und nationalistischer wird.

Gerhard Schröder war mal der Anwalt von Horst Mahler, dem ehemaligen R.A.F.-Verteidiger, RAF-Mitglied und heutigen Holocaustleugner, Otto Schily war auch mal Mahlers Anwalt. Er hat ihm die 20 Bände umfassende Hegel-Ausgabe in den Knast gebracht. Dank dieser Lektüre wurde Mahler (nach eigener Aussage) ein Nazi und Holocaustleugner. Schily war außerdem ein Weggefährte Petra Kellys. Frau Kelly wäre heute 70 Jahre alt geworden. Erschossen wurde sie wahrscheinlich von ihrem Lebensgefährten dem General a.D. Bastian.

Eine andere Holocaustleugnerin ist gestern mal wieder zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Hochzufrieden nahm sie den Richterspruch entgegen.
Der frühere SS-Mann Oskar Gröning ist haftfähig, das hat ein Gericht entschieden, und muß für 4 Jahre ins Gefängnis. Der heute 96-Jährige hat in 300.000 Fällen Beihilfe zum Mord geleistet. Seinen 100sten Geburtstag kann er dann wieder in Freiheit feiern.
Slobodan Praljak hingegen wird die 20 jährige Haftstrafe, die die Berufungsrichter heute in Den Haag bestätigt haben, erst gar nicht antreten. Praljak war wegen schwerer Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Bosnienkrieg angeklagt. Nach der Urteilsverkündung schluckte er vor laufender Kamera eine Flüssigkeit aus einem braunen Glasfläschchen und verstarb bald darauf.
Man fragt sich, wie er an das Gift gekommen ist.

Internet zappen ist wie Dominosteine aneinander legen.

 

 

 

 

 

 

Bild: Minimal Cinema, Searching for Pasolini, Matera, flickr,
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/

19 Kommentare zu “Die Muskatnuss in der Pofalte

  1. Der Leberwurstbaum (…) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Trompetenbaumgewächse (Bignoniaceae). Die Art ist die einzige in der monotypischen Gattung Kigelia. Der Baum stammt ursprünglich aus Westafrika, er ist heute aber in ganz Afrika verbreitet.

    Liken

    • Erinnert mich an meine Kindheit, wo wir am Abend Leberwurstbrote aßen, die meine Mutter mit ihren eigenen Händen geschmiert nachdem sie die Wurst zuvor in Kaiser´s Kaffeegeschäft am Atzelberg erworben hatte. Ich hätte mir damals nie träumen lassen, dass unsere grobe Pfälzer Leberwurst eine so lange Reise hinter sich hatte. Damals glaubte ich nämlich noch der Pfalz befände sich zwischen Zimmerdecke und Zimmerwand.
      Manche Dinge erschließen sich einem eben erst als Erwachsene.

      Liken

  2. Ein Sammelsirium.
    WER hat denn gesagt, daß es auf der Erde a)gerecht b) vernünftig zugehen soll? Von diesem Gedanken sollte man sich verabschieden.

    Aber das mit dem Geburtenüberschuß an Jungen in Kriegszeiten ist schon interessant. Unlängst gelesen und auch gepostet, daß die Becken der Frauen der neuen Generation schmaler werden, aufgrund der Praxis des Kaiserschnitts. Woher weiß das die Natur?

    Liken

    • Hab ich gesagt, dass es auf der Erde gerecht und vernünftig zugehen soll? Nein? Dann hole ich das hiermit nach.

      Die Natur weiß alles und nichts und im Zweifelsfall formt die Epigenetik das schmale Becken.
      Die zunehmende Beckenverengung könnte allerdings auch mit der Vorliebe der Männer für Frauen mit schmalen Becken zusammenhängen. Zudem möglichst ganzkörperrasiert. Seien wir gespannt, ob demnächst Frauen heranwachsen werden, denen „von Natur aus“ keine Haare mehr wachsen, außer auf dem Kopf.

      Gefällt 1 Person

  3. bis auf, dass Schröder mal RAF-Verteidiger war (und einige Lokalnachrichten), kannte ich die Nummern (Augen) auf den Steinen. Manchmal hast du beim Anlegen geschummelt, scheint mir. Aber ich will mal nicht so beckmesserisch sein. Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  4. Sehr eleganter Text. Ich finde es schön, sich mit dir treiben zu lassen, aber ich hüte mich davor, die Zwangsläufigkeit deiner Verbindungen anzunehmen. Kein Domino, eher ein luftig gewebter Assoziationsteppich. Ich mag keine Dominotheorien.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.