Wie ich leben möchte:

Hier

 

 

mit ihm

 

Bildschirmfoto 2017-10-23 um 22.49.46

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Bildschirmfoto 2017-10-26 um 21.53.06/ screenshot/
Youtube direktlink movies on design 2015, Koolhaas houselife

30 Kommentare zu “Wie ich leben möchte:

      • Ich habe Otto nie als niedlich angesehen. Ich weiß nicht, was ich mir unter dir vorstellen kann. Aber eine Zugehfrau wie diese habe ich beim besten Willen nicht mit dir – meine Vorstellung davon – in Verbindung bringen können. Da passt dann schon soetwas wie Otto dazu. Alles an dem Haus ist makellos, wenn, ja wenn diese Zugehfrau nicht wäre, diese Dame passt einfach nicht…in das Gesamtbild. Fehlt nur noch das sie die „richtige“ Musik hört. Ich hatte die ganze Zeit die verlogenen Yuppys vor Augen.

        Gefällt mir

        • Niedlich trifft es nicht, Du hast Recht. Hab mich veradjektivt.
          Ich finde das Haus mit seinen tausenden Büchern und dem Licht und den Holzmöbeln und Tepichen und den vielen Möglichkeiten fantastisch und gar ncht glatt oder kalt. Es ist doch sehr wohnlich eingerichtet und die Dame mit ihrer ordnenden Hand tut das Ihre dazu. Es wäre mir eine Freude dort zu leben und die richtige Musik von ganz unten nach ganz oben schallen zu lassen.
          Mit meiner kleinen Kreuzberger Butze bin ich aber auch sehr zufrieden :)

          Gefällt 1 Person

  1. Du liebe Güte – ich würde da drin Depressionen kriegen! Und der Garten ist ein echter Albtraum, Beton, Kies und geschorener Rasen! Alles tot!
    Paralleluniversen, sag‘ ich nur….. *g*

    Gefällt mir

    • Ach, und ich find das so schön. Zumindest das Haus. Viel Licht und die Möglicheit des Ortswechsels durch travelling without moving, die sich verändernden Perspektiven…
      Der Garten müsste mindestens auf 3 Seiten wild wachsen. Auf der Einen aber, möchte ich ihn so wie er jetzt ist. Ich mag einfach Abwechslung.

      Gefällt 1 Person

  2. Sollte Ihnen das Erpel-Gequake irgendwann und wider aller Erwartung doch auf die Nerven gehen, gäbe es auch andere Mitbewohnermöglichkeiten:

    Was für ein tolles Haus!
    In den fürsorglichen gepunkteten Hausdrachen im Faltenrock bin ich ganz verliebt, die kann bestimmt irre gut kochen und macht unglücklichen Kindern heiße Schokolade.

    Gefällt 1 Person

    • Wir verstehen uns! Dieses Haus ist so phantastisch, so hell und so ernst und so luftig und so schwer und die gepunktete Dame hätte ich gerne als Dauermitbewohnerin. Den singenden Mann nicht unbedingt, doch das Video zeigt das Haus noch einmal sehr schön. Haushohe Bücherregale! Ach! Jetzt mal schnell Lotto gespielt oder einen Bestseller geschrieben…

      Gefällt mir

      • Den singenden Mann fand ich zum akustischen Begreifen des Hauses ganz toll.

        Ich habe eben den Hintergrund der Gestaltung nachgelesen und bin hin und weg. Koolhaas Auftraggeber war ein Ehepaar aus Bordeaux – er saß nach einem schweren Autounfall im Rollstuhl und wünschte sich kein einfaches, sondern ein sehr komplexes Haus, weil es seine Welt umgrenzen würde. Deswegen wurde das ganze Haus rund um die 10qm-Liftplattform konstruiert, die jeden der durchfahrenen Räume auf 3 Stockwerken überhaupt erst vollständig macht. Während Behinderte und ihre Bedürfnisse sonst eher in Kauf genommen und nötige Vorrichtungen versteckt werden, wurde das hier zum Herz des Hauses.

        Wir hatten es doch neulich schon mal von einem Haus, mit Annika und Pferd, der Pantoufle käme im Boot vorbei und ich schlug Ihnen statt Pappeln? eine Buchenhecke wie in der Eifel zur äußeren Begrenzung vor – finden Sie den Blog auf die Schnelle? Ich käme ja hier und dort liebend gern mal zu Besuch…

        Gefällt mir

        • Den singenden Mann fand ich auch aus dem von Ihnen genannten Grund toll.
          Es war mir zwar bekannt, wer der Auftraggeber des Hauses war, was ich nicht wusste, ist, dass damit bewusst die Behinderung sichtbar gemacht werden sollte. Sehr schön finde ich in dem Zusammenhang, dass das Treppennaus, ein enger, dunkler Schacht zu sein scheint.
          Aber auch ohne die Notwendigkeit Höhenunterschied estufenlos überwinden zu müssen, gefällt miir dieses Haus mit seinen vielen wechselnden Perspektiven.
          Es gibt ein Haus, dass für einen blinden und querschnittgelähmten Menschen gebaut wurde. Der Architekt arbeitete dort mit einer rundumlaufenden Rampe, quasi als Galerie über mehrere Etagen, und mit Fenstern, deren Lichteinfall Orientierung geben sollten. Der Auftraggber hatte noch ein Restsehvermögen. Mich fasziniert das, wenn Architektur bedürfnisorientiert und innovativ ist.

          Der Text von dem Sie sprechen heisst „Espenlaub“ und stammt vom Juli 2017 (http://wp.me/p2Y7a2-bCt)

          Gefällt 1 Person

  3. Mir gefällt nicht, daß das Rotpünktchen alles einsehen kann, was der Hausherr so hinterlassen hat.
    Am Schluß stellt sie ein Buch nicht dorthin, wo es gehört.

    Das Positive an dem Filmchen waren die in Bündeln und Haufen verstreuten Büchern…das wäre auch meins. Ich wäre ein Dagobert Duck, was Bücher anbelangt :-)

    Gefällt 1 Person

  4. Herrlich viel Licht und Raum, und dann auch noch viele Ecken und Winkel, ja, das würde mir auch gefallen, wenn auch mein Garten anders aussähe. Für all das bräuchte ich aber mindestens eine gepunktete Dame, denn alleine sauberhalten wollte ich das nicht und die Küche ist mir definitv zu nackt ;)

    Gefällt mir

  5. Die Hausdame müsste schon im grauen Seiden-Leinen Anzug ordnen. Das Gebäude gefällt mir und natürlich steht es in Frankreich, Bordeaux. Für den Entenmann sind die Treppenstufen ungeeignet. Besser wäre ein begleitendes Bächlein oder ein Wasserfall. Ein Glas Rotwein aus der Region passt noch dazu.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s