Ihr habt die Bars und wir die Apotheken

4831518206_a979681aee_z

Wo Himmel und Erde ineinander fließen, klafft das Bodenlose. Niemand kehrt zurück von dort.

Ich lese, dass man jungen Mäusen das Blut alter Mäuse injiziert, woraufhin diese träge und schwach werden. Umgekehrt nützt das Frischblut in einem maladen System gerademal gar nix mehr. Nix.

Ihr habt die Bars und wir die Apotheken, flüstern heiser die Alten. Die Jungen lachen. Sie glauben noch an Ironie.

Auf Wikihow wird erklärt, was zu tun ist, um besser mit der eigenen Mutter klarzukommen. Falls dies, trotz präziser Anleitung, nicht klappt, wird empfohlen den Kontakt zur Mutter abzubrechen, denn : deine Gesundheit und dein Glück haben oberste Priorität.
In Ermangelung einer leibhaftigen Mutter hat dieses Topic inzwischen eher mäßige Relevanz für meinen Alltag. Ich werde mir trotzdem bei Gelegenheit eine Meinung dazu bilden. Meinungen sind die Asse im Spiel.

Bei der letzten Runde klappern dem Hund die Zähne. Windchill minus 10.
In der Mandevilstraße sitzen heute nicht einmal mehr die Soziologen oder Kulturwissenschaftler beieinander, um sich mit ernstem Blick und Überlegenheitsgesten auf ihre Ränge zu argumentieren und aus dem Augenwinkel die Passanten zu beobachten, wie sie die Soziologen beobachten, wie sie die Passanten beobachten in einem endlosen Regress, der Spiegel im Spiegel des Spiegels usw. Ein aussterbende Spezies in ihrem nächtlichen Aquarium. Schön, dass es sie noch gibt.

Lügenpresse sagt die schweigende Mehrheit und zerreibt was noch übrig ist zwischen den zur Faust geballlten Fingern. Die taffe Powerfrau warnt vor Abzocke. Zickenalarm, Nippelgate und solche Sachen. Manch einer mag sich heutzutage fragen, was Nippel mit einem Tor (gate) zu tun haben könnten. Hier ließe sich nun trefflich ein Scherz über  (tumbe) Toren platzieren. Am besten noch Thor Steinar mit ins Spaßboot nehmen und dann Richtung Horizont segeln (mit bekanntem Ergebnis). Aus Gründen der Souveränität verbieten sich derlei billige Juxereien.

Was wäre gewonnen, gliche das Leben einer Titelgeschichte des Goldenen Blattes und wir dürften wieder des Kaisers Untertanen sein?
Anderswo krönt sich einer selbst und möchte so gerne lieb gehabt werden, von allen.

Mutter! Mein Gott Sepia! Mutter wie kommt die Sepia hierher?! Mutter!“

 

 

 

 

 

 

Bild: Yoyintl, fryslan, stavoren gistermiddag.iris, flickr
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/

44 Kommentare zu “Ihr habt die Bars und wir die Apotheken

  1. Toll geschrieben.👌
    Assoziativ drängelt sich mir Ripley alias Sigourney Weaver in den Sinn:
    Mutter! Du verdammtes Miststück! Habe ich Dich doch gekriegt!
    Es ist mein Lieblingszitat aus Alien.
    Wahrscheinlich triggerte mich die Sepia, das Tintenfischige am Ende.
    Am Ende liegt immer Sepia drauf und das Bild gilbt an den Ecken.
    Der Sieg der Intelligenz über das Archaische?
    Na ja…
    Liebe Grüße von der Fee✨

    Gefällt mir

  2. „in Ermangelung einer leibhaftigen Mutter“ —eventuell könnte man froh darüber sein, eventuell!
    „verdammtes Miststück“ von Karfunkelfee, nun ja, auch so was!
    Anscheinend, vielleicht, manchmal, dennoch oder demnächst. Ne, nie! Oder?

    Gefällt mir

  3. „Meinungen sind die Asse im Spiel“ – Vor Jahren habe ich mir die Blog-Adresse „Meinungsfreude“ auf wordpress gesichert. Aber jetzt gehen mir immer öfter die Meinungen aus und wenn ich eine habe, finde ich sie oft gar nicht so relevant. Vielleicht ist die Meinungsindifferenz ein Vorbote des Alters, aber nein, dann gäbe es ja keine AFD.

    Gefällt mir

  4. Ich meine damit, dass die AFDler mit ihrer Empörungslust und -bereitschaft ganz ohne Zweifel sind, „meinungstark“ also. Hier in Frankfurt produziert die AFD im Römer – überwiegend alte Herren – Meinungen ohne Ende und gießt sie in zahllose Anträge und Anfragen, letztlich geht es aber selten um Inhalte, sondern immer nur darum, gegen das angebliche „Establishment“ zu sein.

    Gefällt 1 Person

    • Ich lese mir den Beitrag nachher durch. Danke schonmal für den Link.

      Ich bin über diese ganze Entwicklung, den Rechtsruck in Europa und auch in Übersee, sehr beunruhigt. Das habe ich innerhalb meiner Lebensspanne niemals für möglich gehalten.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s