Fuchs und Hase

20160719_153822

 

 

20160719_153841

 

 

20160630_135515

Fast wie auf´m Land bei uns:
Jäger und Gejagte.

8 Kommentare zu “Fuchs und Hase

  1. Boah, was für ein gigantisches Bild jetzt über dem „Arschloch“ prangt…
    Mir fiel schon vor zwei Jahren auf, dass die Grösse der Bilder ins Riesenhafte gegangen ist, manchmal fast erschlagend!
    herzliche Grüsse
    Ulli

    Gefällt 1 Person

    • „Arschloch“ heisst die Brache? tatsächlich noch nie gehört. Eine Zeitlang wurde dort ein Café betrieben, in einem weißen Doppeldecker. Irgendwann war´s verschwunden, bzw. gegenüber zum Bolle-Platz gezogen, wo inzwischen das Hote Vier-Jahreszeiten residiert. Jetzt wuchert wieder der Knöterich und die Lemonaid-Liga hat sich woanders eingenischt.

      Die Bilder sind gigantisch und ich liebe sie. Sie sind von ROA, einem belgischen Streetartisten, der hier in Berlin ein paar Wände verziert hat.
      Die Straßenkunst empfinde ich überhaupt als eine große Bereicherung. Und, wir hatten das ja kürzlich schon, sie macht die Stadt so lebendig.

      Schöne Grüße!

      Gefällt 1 Person

      • Ja, so hiess die Brache immer, wieso? Na man denkt sich so seinen Teil und ja zum allem, was du zu streetart schreibst- ich finde das Bild auch richtig gut, habe heute schon mehrmals daran gedacht, als ich hier unterwegs war, hier wachsen grad rote Plastikhirschen … seufz … ich mach mal ne Serie … „grbauchen“ kann ich sie allemale für meine Fotomontagen…
        herzliche Abendgrüsse
        Ulli

        Gefällt 1 Person

    • Auf dem Grundstück gegenüber wohnt eine Fuchsfamilie. Manchmal hört man sie heiser bellen.

      Steht der Eine Nachts rauchend im Garten, sieht er sich mitunter Aug in Aug mit einem der Füchse, der ihn nur müde anschaut und ohne Scheu an ihm vorbeitrabt.

      Ich hab schon am hellichten Tag einen auf dem Gehweg getroffen, der furchtlos neben den Passanten hertrabte. Kann man nur hoffen, dass ihm das nicht irgendwann zum Verhängnis wird.

      Ich finde diese Tiere so schön.

      Gefällt 1 Person

    • Der Fuchs ist wirklich sehr klein. Der Hase müsste aber Deinen Bedürfnissen entgegenkommen. Er misst von Hinterlauf bis Ohrspitze mindestens 10 Meter.

      Ich las als Kind ein Gespenstercomic in dem ein Rieseneichhörnchen (bzw- horn) vorkam. Das war mir viel zu groß und hat mich derart geängstigt, dass ich lange Jahre einen Horror vor den Tieren hatte.
      Noch schlimmer sind die elektronenmiskroskpischen Aufnahmen von Milben… ;)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s