wie gern ich mit dir schliefe

5031968363_92bb342cc0_b

wir mieteten ein zimmer,
verschanzten uns für immer,
teilten koks und klopapier,
du hättest es ganz gut bei mir.

ich würde ausgesprochen
sanft sein und gut kochen,
würde dich nicht nur verehren,
auch auf höchstniveau ernähren.

würde mit obszönen
versen dich verwöhnen,
würde laute dir entlecken

die die halbe stadt aufwecken.
gottverfluchte konjunktive.
wie gern ich mit dir schliefe.

(Helmut Kraussner in Liederlich!
Die lüsterne Lyrik der Deutschen,
Eichborn Berlin)

 

 

 

 

Bild: bswise, untitled
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/

11 Kommentare zu “wie gern ich mit dir schliefe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s