Düppel wie Pickel

18889375538_9f66799218_z
Was kann es Schöneres geben als den Freitagnachmittag in Düppel zu verbringen. Schon der Liebreiz des Ortsnamens ist ein Hinweis auf sein Spaßpotenzial, das ungefähr so groß ist wie das eines Pickels (weil mir nix besseres einfällt, weil ich so entnervt bin und wegen der -el-Endung).

Was ich heute gelernt habe ist, dass es einiger Erfahrung Bedarf um bei einem Hund den Blutdruck zu messen, dass es am Ende nur Frauen und nicht Männer können, dass das Ultraschallgel in der Tierklinik blau ist, und dass der Hund unter Adrenalin einen halbwegs normalen Eindruck macht, während sie vor der Tür direkt wieder anfängt zu torkeln und nach wenigen Schritten getragen werden muss.

Immerhin haben wir so diesen langweiligen Sommertag rumgebracht und sind mit interessanten Erfahrungen und neu erworbenem, wichtigem Wissen nach Hause gekommen.

Nächste Woche haben wir einen Termin bim Neurologen und bis dahin werde ich den Hund eben noch mehrmals täglich zum Pinkeln vor die Tür und dann wieder zurück ins Haus tragen müssen.

Falls jemand der hier Mitlesenden einen guten Draht zum Herrgott hat, könnte er/ sie ihm vielleicht Bescheid sagen, dass es für´s Erste genug ist, bitte? Ein bisschen Pause wäre ganz wunderbar, und wenn´s nicht zu unbescheiden ist, vielleicht sogar bis zum Winter?

Danke schön.

 

 

 

 

 

 

Bild: Franz Jachim, rocking horse, tuscany
Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/

21 Kommentare zu “Düppel wie Pickel

    • Ja, das liebe, liebe Tölchen schon wieder. Könnte auch irgendeine Mittelmeerkrankheit sein, denn sie kommt ja von Lanzarote.
      Ich hoffe der Neurologe findet etwas raus, oder besser noch: sie wird spontan gesund.
      Jeder Daumen zählt.

      Gefällt mir

      • Sind die Nieren in Ordnung? Deren Insuffizienz kann die oben beschriebenen neurologischen Symptome auch auslösen.
        Jenseits meiner Spekulation, sind alle Daumen, Zehen, Pfoten und Drähte aktiviert, der Karma-Charger glüht!

        Gefällt mir

        • Die Nieren (zumindest Krea/ Harnstoff) waren bei den letzten Blutbildern (2 i d vergangenen Woche) in Ordnung.
          Der Hund hatte ganz zu Beginn, vor 7 Jahren, einen positiven Ehrlichiose-Befund und wurde dagegen mit hochdosiertem Antibiotikum behandelt. Ihr stark erhöhter Hämatokrit spricht aber total gg diese Erkrankung, die genau das Gegenteil macht.
          Wir fischen im Trüben…

          Karma-Charger! Das merke ich mir- vielen Dank!!

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s