Irgendwann auf ein weißes Blatt Papier ausgespien und nicht weggewischt um einzutrocknen an eben dieser Stelle, einen Fleck zu hinterlassen auf ewig; die sich nähernden und herangaloppierenden Buchstaben von allen Seiten, ringsum; oder ist es das Papier, welches sich immer weiter zusammen zieht und auf diese Weise alles heranrücken läßt, auch das, was eben noch im Außen war, vielleicht sogar an der Kante hing mit einem klammen Finger nur. Am Abgrund seit Jahren und jetzt nach oben geholt, ins Zentrum, in die Mitte, immer weiter heran? Die sich nähernden Buchstaben voller Blei und voller Wissen, Kunde des Geschehens vergangener und künftiger Tage. Das Vertrocknende saugt es an, nimmt es in sich auf, alles, was sich ihm nähert, verschlingt es, als wäre es selbst ein Krater, ein Loch und nicht das, was es ist: das Ausgespieene.

 

 

 

 

 

 

.

2 Kommentare zu “

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s