Florett

20150806_130615-2
Wie gerne ich mit ihm raufen möchte, boxen, in die Seile fallen, zurückgefedert werden und wieder zu Boden gehen. Immer weiter, bis ich nicht mehr kann. Erschöpft und frierend. Auf dem Parkett sitzend, den Rücken an die Wand gelehnt, mit verbundenen Augen. Er liest mir etwas vor und ich klappere mit den Zähnen dazu.

Die Stimme vibriert sich durch den Raum, propellert auf mich zu, erwischt mich, streift den Hals, die Brust, die Hüfte. Jedes Wort ein Schmiss.

Fechten. Wie gut der Sport ihm steht. Den Gegner mit ausgestrecktem Arm und Eleganz auf Distanz halten. Überhaupt: komm mir nicht zu nah. Ganz unaufgeregt, souverän selbstbewusst.
Es gibt nichts Attraktiveres.

 

 

 

 

 

 

4 Kommentare zu “Florett

    • Nein, das bin ich leider nicht. Könnte aber. Der Eine dachte jedenfalls es wäre eine Aufnahme von mir.
      Ich habe im Sommer eine Freundin fotografiert, wie sie mit den Füßen in einem kleinen Bottich steht und mit den Armen balanciert.
      Ich finde das Bild auch sehr schön, danke!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s