kleiner Hund

Seit vier Nächten und drei Tagen ist der Hund krank.
Wir schlafen kaum. Fast jede Stunde muss sie raus.
Akute Pankreatitis. Die Bauchspeicheldrüse verdaut sich selbst.
Warum weiß man nicht und was dagegen zu tun ist auch nicht so genau.
Die einen sagen so, die anderen so.
Bis auf weiteres bekommt sie eine aggressive Infusionstherapie und jede Menge Schmerzmittel.
Über die Prognose lässt sich nichts sagen. Kann tödlich enden oder mit viel Glück ausheilen.
Sie ist schwach und klapprig und verwirrt und ich bin sehr erschöpft.

Das muss aufhören.

 

 

 

 

 

 

28 Kommentare zu “kleiner Hund

      • Wir hatten einst eine Hündin, sie wurde sechzehn Jahre. Am Ende mussten wir ihr helfen uns zu verlassen. Wir haben sie nie vergessen. Das ist nun schon fünfunddreizig Jahre her. Wir sprachen mit ihr Deutsch und Englisch. Wer sich richtig mit einem Hund beschäftigt, und nicht nur als Köter behandelt, bemerkt das es wunderbare Geschöpfe mit Herz und Seele sind. Sie sind die besseren Wesen. Ich fühle mit Dir.

        Gefällt mir

        • Danke, Peter.Sie werden zu Familienmitgliedern, die Hunde. Mehr noch als Katzen. Vielleciht weil sie so eingebunden sind in das menschliche „Rudel“.
          Meine kleine Töle ist mir sehr ans Herz gewachsen. Ich brauche sie noch eine Weile bei mir und ich werde alles tun, damit wir das schaffen.

          Gefällt 1 Person

    • Danke.
      Ich weiss ja, dass Du diese Sorgen selbst unlängst mit dem Möchtegernwindhundfräulein durchgemacht hast.
      Ich hoffe ebenso auf ein glimpfliches Ende.
      Die letzte Nacht war etwas besser als die drei davor und so schöpfe ich ein wenig Hoffnung.
      Jetzt ist sie wieder für 6 Stunden am Tropf, so dass ich versuchen kann etwas Ruhe zu finden bis ich sie abhole und die nächste Nacht mit ihr durchwache.

      Gefällt 1 Person

    • Da hast Du Recht.
      Die letzte Nacht war die erste in der der wir mal wieder 5 Stunden geschlafen haben. Heute ist sie gleich viel besser drauf und ich natürlich auch.
      Trotzdem muss sie jetzt wieder zur Infusion, bis die Pankreaswerte sich normalisieren.
      Ich hoffe so sehr, dass das gut ausgeht und sie zu denen gehört, die es schaffen, möglichst unversehrt.

      Gefällt mir

    • Die erste Nacht ohne größere Vorkommnisse. Fünf Stunden haben wir geschlafen, der kleine Hund und ich. Und gegen Mittag geht es wieder in die Tagesklinik zur 6-stündigen Infusion.
      Kein Erbrechen und keine Diarrhoe. Bin gespannt auf die neuen Blutwerte.

      (Vielen Dank!)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s