Ein Baum

20150701_174047

Zwischen den Plattenbauten an der Heinrich-Heine-Straße geht eine kühle Brise. Der Hund und ich bleiben stehen und halten die Nase in die Luft. An meinem Handgelenk hängt eine Tüte. Frische Pampelmuse, Wassermelone, Ananas. Verzehrfertig und eisgekühlt.

Es ist Sommer.

Im Schatten der Kirche sitze ich, hinter mir, im Rücken die Don-Bosco-Einrichtung, vor mir, auf dem Kirchhof, deren eingezäunter Spielplatz mit der riesigen Kastanie.
Mein Patenbäumchen hat es leider nicht geschafft. Zwei Jahre nach seiner mutwilligen Ringsumschälung und trotz meiner Rettungsaktionen, ist die Krone vertrocknet und tot. Der Baumlack und die Mullbinde zum Schutz gegen weiteren Vandalismus haben nichts genützt.

Nur unterhalb der Stelle an der das Stämmchen lädiert wurde, wachsen einzelne dünne Zweige nach. Überall ist Leben.
Doch sie werden ihn nicht stehen lassen. Nicht so versehrt, nicht vor dem Tauthaus, nicht an diesem Luisenstädtischen Platze. Nicht in dieser Welt.
Wäre ich eine Bishnoi, würde ich mein Leben für ihn geben. So aber bedaure ich bloß was er nicht werden durfte: kein großer Baum in dessen Zweigen Vögel brüten, Eichhörnchen turnen, Spatzen schimpfen und Amseln singen. Keine Akazie mit zerfurchter Rinde wie ein Sauerteigbrot, mit traubigen, duftenden Blüten und fedrig- grünem Laub.
Niemand wird P + K in den dicken Stamm ritzen, niemand wird sich in seinem Schatten küssen. Kein Mensch wird seine Krone leise rauschen hören im Wind.
Und kein Flüchtling wird von einem herabfallenden, morschen Ast erschlagen werden, wie Ödön von Horvarth vor 77 Jahren in Paris.
Vielleicht ist das der eigentliche Sinn dieser missglückten Baumrettung.

6 Kommentare zu “Ein Baum

    • Eine schöne Idee, aber leichter gesagt als getan. Die guten Plätze werden ganz schnell von Heuschrecken entdeckt und kahl gefressen.
      Letztes Jahr haben wir einen Pflaumenbaum gepflanzt, ansonsten müssen meine Kastanie, mein Ginkgo und die Kirsche im großen Bottich leben. Mobile Pflanzen sozusagen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s