Es wechseln die Zeiten

Am Grunde der Moldau wandern die Steine
es liegen drei Kaiser begraben in Prag.
Das Große bleibt groß nicht und klein nicht das Kleine.
Die Nacht hat zwölf Stunden, dann kommt schon der Tag.

[…]

Brecht, Das Lied von der Moldau

16 Kommentare zu “Es wechseln die Zeiten

  1. Du sagtest: „weil sie so gut passt.“ Worauf passt? Veränderung? Ein neuer Tag?

    Off Topic: Erst die zweite Strophe macht es politisch.

    Es wechseln die Zeiten. Die riesigen Pläne
    Der Mächtigen kommen am Ende zum Halt.
    Und gehn sie einher auch wie blutige Hähne
    Es wechseln die Zeiten, da hilft kein Gewalt.

    Wobei man, wie im Gedicht angedeutet, sagen muss, auch wenn sie nicht hilft, so wird es doch immer mit Gewalt versucht…

    Gefällt mir

    • Passt zum Inneren und zum Äußeren.

      Ja, ich weiss, dass es erst ab der zweiten Strophe politisch wird.
      Ich habe einfach mal die erste für meine Zwecke genutzt.

      (Dass Gewalt nicht hilft, im Sinne von Nutzen, würde ich nicht sagen.
      Strulturelle Gewalt reicht ja schon)

      Gefällt mir

      • Ich denke, ich verstehe. Das Gedicht gefällt mir übrigens.

        Dennoch zur strukturellen Gewalt ein Zitat (zugegeben, gefunden auf der Wikipedia unter strukturelle Gewalt):

        Bertolt Brecht aus dem Werk „Me-Ti. Buch der Wendungen“:

        „Es gibt viele Arten zu töten. Man kann einem ein Messer in den Bauch stechen, einem das Brot entziehen, einen von einer Krankheit nicht heilen, einen in eine schlechte Wohnung stecken, einen durch Arbeit zu Tode schinden, einen zum Suizid treiben, einen in den Krieg führen usw. Nur weniges davon ist in unserem Staat verboten.“

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s