Waggon

SAMSUNG

SAMSUNGSAMSUNGSAMSUNGSAMSUNGAdam & Itso unter der Brücke, Ostbahnhof, Berlin

2 Kommentare zu “Waggon

  1. Sie müssen aufpassen, sonst kommt hier wieder die Progressivitätspolizei und bezichtigt Sie reaktionärer Tendenzen, weil das Heimatmotiv in letzter Zeit häufiger auftaucht (Bärtige Männer, dominion, heute). Mit der ist nicht zu spaßen. Vielleicht können Sie sich ja damit rechtfertigen, dass durch den Zug als Symbol von Bewegung und Ortlosigkeit die Möglichkeit von Heimat ja geradezu widerrufen wird. Gibt vielleicht mildernde Umstände. Andererseits haben Sie Katzenschaukeln an der Heizung, da wird es dann heikel.

    Nach einiger Überlegung bin ich übrigens dazu gekommen, die letztmalige Konstellation nicht als Zufall, sondern als geschichtliche Fügung des Geschicks zu betrachten. Das verleiht ihr die poetische Qualität des Sinns, die ihr gebührt. Ob ich mich damit unter Regressionsverdacht setze? Schönen Sonntag!

    Gefällt mir

    • Machen Sie sich keine Sorgen- es gibt hier keine Polizei.
      Hier wird diskutiert, und das gefällt mir ganz gut, solange der Ton stimmt.

      Die Katzenschaukeln und der Kratzbaum in der Wohnung sind ein ästhetischer Mangel, den ich nur dulde, weil es den Tierchen so gut gefällt. Ansonsten möchte ich gerne den Mantel des Schweigens darüber decken.

      Die letztmalige Konstellation als Fügung des Geschicks zu betrachten finde ich schön.
      Ihnen auch einen schönen Tag!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s