Monsterpilze und Wohlstandswampe

Solche Monstersaitlinge (150 g pro Pilz) habe ich in dicke Scheiben geschnitten, mit frisch gemahlenem Mandelmehl paniert, gebraten und zusammen mit gratiniertem Muskatkürbis gegessen. Sehr gut.
Jetzt habe ich Steine im Bauch und schon wieder keine Energie mehr einen Text fertig zu schreiben.
Morgen. Morgen bestimmt.

SAMSUNG

 

9 Kommentare zu “Monsterpilze und Wohlstandswampe

    • Gekauft in der Feinkostabteilung von Karstadt. Stück ca. 3 Euro. Ein Pilz p.P. hat locker gereicht.
      So, so köstlich!
      Bin Vegetarierin und vermisse manchmal die Konsistenz von Fleisch- die Pilze sind dicht dran.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s