Snowden, oder Wie am Ende alles gut wird

Snowden reist unbehelligt nach Berlin. Sagt vor dem Untersuchungsausschuss
was er weiß. Beantragt Asyl und erhält es. 
Als Träger des Bundes-
verdienstkreuzes am Band, führt er fortan ein freies Leben.
Niemand krümmt ihm ein Haar. Die durch ihn
gewonnenen Erkenntnisse, verändern die
Beziehungen zu den USA tiefgreifend,
und  führen zu einem generellen
Umdenken. Hüben
wie drüben.
Nichts
wird
sein
wie
es
w
a
r
.

`Schuldigung, muss kurz eingenickt sein.

7 Kommentare zu “Snowden, oder Wie am Ende alles gut wird

      • Ist schon ein Coup, den Ströbele da gelandet hat und mit dem er die Regierung, die ja noch keine ist, zwingt, Stellung zu beziehen. Das dürfte selbst den Kurs des Innenministers oder desjenigen, der es bis dato war, zumindest ein bisschen zum Schlingern bringen…

        Gefällt mir

        • Genau. Und das freut mich.
          Ströbele sehe ich ständig hier im Kiez, weil er der Kandidat für Kreuzberg ist. und jetzt sieht man ihn mit Snowden, und wie er die Welt in Aufruhr bringt.
          Er war mir nie besonders sympathisch, aber das gefällt mir gut.

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s